Retourgeld mal anders

Wir waren mal wieder in Wien unterwegs… um genau zu sein – wir schlenderten gerade gemütlich vom Floridita zu unserem netten Luca, der schon auf uns wartete. Aber unserem Grüppchen gingen die Ziggis aus und da musste natürlich Nachschub her – auch wenn in meinem Auto selbstredend Rauchverbot herrscht (passe mich dem neuen „albernen“ Rauchergesetz klar an) ;).
Meiner Einer wurde gezeigt, dass die „blauen Pall Mall“ schön günstige 3,35 Euro kosten… also wurden auch die, nachdem wir unser Kleingeld zusammen gekratzt hatten, von meiner Freundin gekauft.

Mir wäre es ja gar nicht aufgefallen, aber Zuzu meinte plötzlich, dass die Pall Mall Packung auch ein „Überraschungsei“ sei… abgwandelt, aber doch, denn auf die Verpackung war penibel ein 5 Cent Stück geklebt worden.

Im ersten Moment (natürlich nur für Bruchteile von Sekunden) waren wir uns nicht ganz sicher, ob das ein Weihnachtsgeschenk vom Trafikanten sein solle oder was auch immer.

Nachdem wir mehrere witzige Ideen hinter uns gelassen hatten, kam man zum Schluss, dass beim Retourgeld genau 5 Cent fehlten.

Anscheinend ging dem Automaten regelmäßig das bronzene Ding aus und der Verkäufer hat sich so Abhilfe geschaffen.

Die Idee ist total witzig… wer sie auch mal nachvollziehen möchte: Der Automat ist in einer Seitengasse von der Kärtnerstraße (da wo der erste H&M – vom Stephansplatz aus – ist).

Sachen gibts ;).

Empfohlene Artikel